Weiterbildung „Qualifizierung EU-FundraiserIn plus“

Als führender Anbieter auf dem deutschen Markt bereitet emcra Sie in einer zertifizierten Weiterbildung auf Ihre Tätigkeit in der EU-Fördermittel-Akquisition vor.

Im Rahmen der Weiterbildung „Qualifizierung EU-FundraiserIn plus“ geben wir unsere Expertise für eine erfolgreiche Antragstellung und Umsetzung in EU-Projekten sowohl für transnationale innereuropäische als auch für EU-geförderte Projekte weltweit weiter. Durch das Aufzeigen der EU-Fördermöglichkeiten für Projektvorhaben weltweit, erweitern wir unsere erfolgreiche „Qualifizierung EU-FundraiserIn“ um den Aspekt der EU-Außenhilfeinstrumente und bieten interessierten Teilnehmenden ab sofort die umfassende „Qualifizierung EU-FundraiserIn plus“ an.

Seit 2005 bietet emcra Seminare und Weiterbildungen rund um das Thema EU-Förderung an. Dabei kennen wir EU-Förderung nicht nur aus der Theorie, sondern beleuchten das Thema vor allem aus der Praxis. Als Konsortialführer haben wir bereits zahlreiche EU-Projekte erfolgreich beantragt und umgesetzt und wurden in der Vergangenheit als „Star-Projekte“ bzw. „good practice“ Beispiele durch die EU fördermittelvergebende Stelle ausgezeichnet.

Die emcra Akademie ist wieder zu 100 % online – Ihre Teilnahme kann auch jetzt zu 100 % gefördert werden. Die erneut angespannte Corona-Situation macht es notwendig. Auf vielfältigen Wunsch unserer Teilnehmenden aus dem gesamten Bundesgebiet bieten wir Ihnen alle unsere zertifizierten Weiterbildungen ab sofort wieder zu 100 % online an.

Inhalte/ Module der Weiterbildung „Qualifizierung EU-FundraiserIn plus“

  • EU-Förderung – Struktur und Förderchancen
  • EU-Projektentwicklung – Von der Idee zum Projekt
  • Antragstellung und Kalkulation von EU-Projekten
  • Projekt- und Finanzmanagement von EU-Projekten
  • EU-Projekte weltweit umsetzen – Projektentwicklung und Antragstellung für die EU-Außenhilfeinstrumente

Nächste Starttermine: 21. Oktober 2020, 16. November 2020, 9. Dezember 2020, 27. Januar 2021, 15. Februar 2021, 24. Februar 2021, 24. März 2021, 21. April 2021, 19. Mai 2021, 7. Juni 2021

Der Einstieg in die Weiterbildung ist modular möglich – kontaktieren Sie uns für weitere Infos und Termine.

Das Gesamtpaket im Überblick

Die Weiterbildung/Fortbildung zum EU-Fundraiser ist AZAV-zertifiziert - einmalig in Deutschland - bereits mehr als 450 ausgebildete EU-Fundraiser

Die zertifizierte berufsbegleitende Weiterbildung „Qualifizeirung EU-FundraiserIn plus“ besteht aus 5 Modulen, die einzeln oder im Gesamtpaket gebucht werden können. Jedes Modul wird durch dreiwöchige Online-Module ergänzt. Praxisnah lernen Sie das notwendige Know-how rund um die EU-Förderlandschaft kennen.

  • 5 Module à 3 Tage in Berlin
  • Pro Modul 3 Wochen Online-Lernen
  • Umfassendes Studienmaterial
  • Intensive Betreuung durch ausgebildete TrainerInnen mit jahrelangen Erfahrungen in der Fördermittel-Akquisition
  • Erfahrene FachreferentInnen mit langjähriger Praxis in der Fördermittelvergabe
  • Intensive Betreuung durch das emcra-Team

Veranstaltungsort: AEG-Gebäude, Hohenzollerndamm 152, 14199 Berlin

Seminarzeiten der Präsenzphase:

1. Tag: 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr

2. Tag: 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

3. Tag: 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Anmeldung und Kosten

Für eine Anmeldung füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und senden es unterschrieben an uns zurück – am besten per E-Mail oder Fax, ebenso aber auch postalisch. Gerne geben wir Ihnen auch telefonisch Auskunft rund um Ihre Anmeldung.

Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. Seminarunterlagen 6450,- EUR (netto). Die Weiterbildung ist vom Berliner Senat umsatzsteuerbefreit und nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert.

Förderung der Teilnahme

Die Weiterbildung ist zertifiziert. Die Teilnahme an der Weiterbildung kann komplett gefördert werden – z. B. durch einen Bildungsgutschein, Förderung der beruflichen Weiterbildung - FbW (angelehnt an WeGebAU-Programm) und durch Förderprogramme der Bundesländer. Sprechen Sie uns an, wir geben Ihnen gerne Auskunft.

Die Weiterbildungskosten können i.d.R. steuerlich geltend gemacht werden.

Haben Sie Fragen zur Weiterbildung, zu Inhalten oder Finanzierungsmöglichkeiten? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne: per E-Mail info@emcra.eu oder Telefon +49 (0)30 3180 1330.

Weitere Fragen?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an:
info@emcra.eu
oder rufen Sie uns an:

030 31801330