EU-Projekte weltweit umsetzen – Projektentwicklung und Antragstellung für die EU-Außenhilfeinstrumente

Modul der zertifizierten Weiterbildung „Qualifizierung EU-FundraiserIn plus“

Das Modul führt Sie in die komplexe Förderwelt der EU-Außenhilfeinstrumente ein. Mit den sogenannten EU-Außenhilfeinstrumenten fördert die Europäische Union jährlich zahlreiche zivilgesellschaftliche, bildungspolitische, soziale, entwicklungspolitische, humanitäre, wirtschaftliche und kulturelle Projekte außerhalb der Europäischen Union. Im Rahmen des Moduls erhalten Sie zunächst einen Überblick über die relevanten EU-Fördermittelakteure und die bestehenden EU-Finanzinstrumente für diesen spezifischen Förderbereich. Anschließend werden Sie in die Besonderheiten der Projektentwicklung eingeführt und lernen den durch die EU-Kommission favorisierten Logical-Framework Approach (LFA) kennen. Im Mittelpunkt steht dabei die Logframe-Matrix, die Bestandteil der späteren Antragstellung ist und durch die EU-Kommission im August 2018 neu angepasst wurde. Darüber hinaus arbeiten Sie mit original Ausschreibungs- und Antragsdokumenten, setzen sich mit förderfähigen und nicht-förderfähigen Kosten für EU-Außenhilfeprojekte auseinander und lernen die außenhilfespezifischen Plattformen PADOR, e-calls PROSPECT, PRAG kennen.

Dieses Modul können Sie einzeln buchen oder als ergänzendes Zusatzmodul im Rahmen der zertifizierten Weiterbildung „Qualifizierung EU-FundraiserIn plus“ besuchen.

Das Modul gibt einen Überblick über die Fördermöglichkeiten für Projekte zur Inklusion, sozialen und beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Sie lernen die Förderlogik und die wichtigen Rahmenbedingungen der Sozialgesetzgebung (SGB IX) kennen und erfahren, wie Sie Leistungen der SGB nutzen, um eigene Maßnahmen zu entwickeln. Ergänzend erhalten Sie einen Überblick über die Förderungen durch Stiftungen und Soziallotterien für die soziale und berufliche Integration und Inklusion sowie weitere Fördermöglichkeiten auf Bundes- und Landesebene.

Inhalte

Termine

Nächste Termine: 30. August - 01. September 2021, 15. - 17. November 2021

Anschließend an 3 Seminartagen nehmen Sie entsprechend Ihrer zeitlichen Kapazitäten an drei vertiefenden Online-Lernwochen teil.

Ihr Nutzen

Zielgruppe

Überblick

  • 3 Online-Seminartage
  • 3 Wochen Online-Lernen
  • Umfassendes Studienmaterial
  • Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme

Seminarzeiten der Online-Seminartage:

1. Tag: 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

2. Tag: 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

3. Tag: 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Anmeldung und Kosten

Für eine Anmeldung füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und senden es unterschrieben an uns zurück – am besten per E-Mail, Fax oder postalisch. Gerne geben wir Ihnen auch telefonisch Auskunft rund um Ihre Anmeldung.

Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. der ausführlichen Seminarunterlagen 1390,- EUR (netto). Das Modul und die gesamte Weiterbildung sind vom Berliner Senat umsatzsteuerbefreit und nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert.

Die Teilnahme kann u. a. durch einen Bildungsgutschein und die Förderprogramme der Bundesländer gefördert werden.

Haben Sie Interesse an dem Modul oder weitere Fragen? Kontaktieren Sie  uns! Wir beraten Sie gerne: per E-Mail info@emcra.eu oder Telefon +49 (0)30 3180 1330.