Presse

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und stehen Ihnen als Experten zur Verfügung

emcra ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um EU-Fördermittel geht. Wir unterstützen Sie gerne und stehen als Gesprächspartner bereit.

Pressekontakt

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Anna Sharapova

E-Mail: info@emcra.eu

Telefon: +49 (0)30 - 3180 1330

Fax: +49 (0)30 - 3180 1369

Anschrift: emcra GmbH, Öffentlichkeitsarbeit, Hohenzollerndamm 152, 14199 Berlin

emcra in den Medien

?Europa aktiv nutzen?, Reportage des Wirtschaftsmagazins ?brand eins? in der April-Ausgabe vom 25. Mrz 2011. Das Magazin war Gast der emcra-Akademie und begleitete die Weiterbildung ?Qualifizierung zum Frdermittel-Manager/Berater fr Unternehmen?. Das Fazit nach einem Vormittag: ?Hier sind in der Tat kompetente Praktiker am Werk?. Anerkennung findet auch das erklrte Weiterbildungsziel und Leitbild von emcra, die ?Frdermittelberatung in Deutschland auf ein hheres Niveau? zu heben und die Antragstellung zu professionalisieren. Die Online-Version finden Sie hier.

emcra zu Gast im TV-Magazin ?Standort Berlin?: In der Sendung vom 7. September 2011 des regionalen TV-Senders tv.berlin ging es um Frdermglichkeiten durch die EU sowie um Chancen, die eine Fortbildung in diesem Bereich bringt. Die Sendung ist hier online zu sehen.

?Viele Antragsteller scheuen den Prozess? ? Interview der Deutschen Welle mit emcra-Geschftsfhrerin Heike Kraack-Tichy vom 18. Juni 2011 ber Frderchancen durch die Europische Union und die Antragstellung fr EU-Gelder. Das Interview finden Sie hier.

Interview anlsslich des Fundraisingtages der politischen Bildung der Bundeszentrale fr politische Bildung (bpb) am 10. Juni 2011: emcra-Geschftsfhrerin Heike Kraack-Tichy gibt Auskunft ber Chancen, die EU-Frdermittel im Bereich der politischen Arbeit bieten. Das Interview ist im Rahmen der Video-Dokumentation der Veranstaltung zu sehen (ab Minute 9:30).

?EU-Subventionsdschungel?, Bericht des ARD-Magazin "report Mnchen" vom Bayerischen Rundfunk vom 6. September 2010.  Die Reportage zeigt deutlich, wie wichtig qualifizierte Frdermittel-Berater bzw. -Manager sind. Angesichts des Wildwuchses bei den nationalen und europischen Frderprogrammen kann nur durch fundiertes Know-how gewhrleistet werden, dass die von den politischen Gremien auf allen Ebenen bereit gestellten Gelder in volks- und betriebswirtschaftlich sinnvolle Projekte flieen. Den Beitrag finden Sie hier.

Pressemitteilungen

Marktstudie bestätigt Qualität der EU-Fundraiser-Weiterbildung (07.08.2012)


Deutsches Ehrenamt bietet in Kooperation mit emcra kostenlose Erstberatung für
EU-Förderung an
(26.10.2011)

25. Jahrgang der zertifizierten Weiterbildung zum EU-Fundraiser gestartet –
DEKRA bestätigt erneut Qualität
(24.10.2011)


Qualifizierung zum EU-Fundraiser jetzt auch in NRW (30.05.2011)


Qualifizierte Fördermittelberatung ist erlernbar (23.05.2011)


Wirtschaftsmagazin „brand eins“ besucht emcra-Akademie  (31.03.2011)


Qualifizierung zum Fördermittel-Berater für Unternehmen gestartet (07.10.2010)


Potential der Unternehmensförderung wird weiterhin nicht voll ausgeschöpft (31.08.2010)


Fördermittel-Manager und -Berater gesucht (27.07.2010)


Wettbewerbsvorteile durch europäische Förderung schaffen (12.05.2010)


Rückzahlungen an Brüssel verhindern (10.05.2010)


EU-Außenhilfe zahlt sich aus – neuer Workshop zu europäischen Fördermitteln (16.06.2009)


Für Europa gerüstet – 17 neue EU-Fundraiser ausgebildet (15.05.2009)


„Qualifizierung zum EU-Fundraiser“ – Berlin bleibt, München kommt! (05.05.2009)


emcra startet zum siebten Mal „Qualifikation zum EU-Fundraiser“ (01.04.2009)


emcra erhält Zertifizierung für die „Qualifizierung zum EU-Fundraiser“ (20.10.2008)

Fachartikel von emcra

Informationen ber emcra