emcra EU-Fördertipp

Aktueller emcra EU-Fördertipp vom 22.11.2023

emcra EU-Fördertipp
Hier erhalten Sie 14tägig kostenlos den EU-Fördertipp. Aktuelle News und vieles mehr ...

Ist Ihre Organisation bereit für Europa? Erfolgreich international arbeiten mit upgrade2europe:

„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.“ Dieses Zitat soll von Alexander von Humboldt stammen, dem Forscher und Weltreisenden, der sich von keiner Grenze abschrecken ließ. 

Mit upgrade2europe können Sie mit Ihrer Organisation bzw. Ihrem Unternehmen Ihre persönliche Weltreise beginnen bzw. fortsetzen - wir fangen mit Europa an, denn auf unserem Kontinent gibt es noch immer sehr viel zu entdecken.

Warum wird upgrade2europe benötigt? Werte europäisch leben, sich zivilgesellschaftlich grenzüberschreitend engagieren und aktiv und erfolgreich am europäischen (Wirtschafts-)Leben teilnehmen kann nur, wer seine Möglichkeiten kennt und dazu befähigt wird, diese auch zu nutzen. Vielen Organisationen fehlt dafür die notwendige „institutional readiness“ bzw. es gibt für sie noch diverse Möglichkeiten, sich besser aufzustellen. Eine weitere Professionalisierung ist wichtig, damit möglichst viele Akteure ihre internationalen Aktivitäten in Europa zukünftig (noch) besser umsetzen und bestehende Chancen optimal nutzen können.

Mit einem Konsortium bestehend aus sieben Partnerorganisationen aus sechs EU-Ländern haben wir in den vergangenen Jahren mit finanzieller Unterstützung durch die EU upgrade2europe entwickelt. Hunderte Tester:innen haben uns Feedback zu den Produkten gegeben, die wir Ihnen jetzt präsentieren dürfen.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Reise mit vielen neuen Ideen und Eindrücken. Über unsere nationalen Grenzen zu schauen ist sowohl für Organisationen als auch für uns als Individuen sehr bereichernd. Wir wachsen als Personen, als Unternehmen und als Organisationen - natürlich ökonomisch, aber auch weit darüber hinaus. Dieses Fazit teilen alle, die an upgrade2europe mitgewirkt haben und wir wünschen uns, dass Sie ähnliche Erfahrungen machen. Falls Sie genauer wissen möchten, wie man das sogar mit finanzieller Unterstützung durch die EU erreichen kann, empfehlen wir Ihnen unsere zertifizierte Weiterbildung zur EU-Fundraiser:in.

 

Unser Tipp:

Das Ziel von Organisationen und Unternehmen sollte es aktuell sein, resilienter zu werden. Europa bietet eine sehr gute Option, die Tätigkeiten Ihrer Organisation auf eine breitere Basis zu stellen.

Allerdings gilt nicht nur in Zeiten von Krisen, Umbrüchen und großen Herausforderungen: Halten Sie permanent nach neuen Chancen Ausschau. Was liegt da näher, als einen Blick über die nationalen Grenzen zu wagen und zu prüfen, welche zusätzlichen Möglichkeiten sich dort bieten.

Mit upgrade2europe stellen wir Ihnen alles bereit, was Sie dafür benötigen - kostenfrei und 24/7 online verfügbar.

 

Chancen in Europa erkennen und nutzen 

upgrade2europe unterstützt all diejenigen, die neugierig darauf sind, was es jenseits unserer nationalen Grenzen zu entdecken gibt. Ein besonderer Fokus wird darauf gelegt, dass Sie die Chancen und Herausforderungen, die sich im Verlauf eines Europäisierungsprozesses für Ihre Organisation bzw. Ihr Unternehmen ergeben, besser nutzen und meistern können.

Konkret können Sie mit den upgrade2europe Produkten Ihre “Institutional Readiness” in neun Themenfelder, die in jedem Europäisierungsprozess relevant sind, verbessern:

upgrade2europe unterstützt Sie umfassend, wenn Sie Ihre Organisation verändern und in Richtung Europa weiterentwickeln möchten. Die folgenden Ziele können Sie dabei verfolgen:

 

Wer sollte upgrade2europe nutzen?

upgrade2europe unterstützt all diejenigen, die neugierig darauf sind, was es jenseits unserer nationalen Grenzen zu entdecken gibt. Egal ob Sie bereits seit längerem im europäischen Ausland aktiv sind oder ob Sie den Schritt über die nationalen Grenzen erst für die Zukunft planen. upgrade2europe holt Sie genau an dem Punkt ab, an dem Sie aktuell stehen. Aufbauend auf einer umfassenden Analyse erhalten Sie Hinweise und Tipps, die in Ihrer aktuellen Situation relevant sind. 

Jede Organisation und jedes Unternehmen, egal ob klein oder groß, kann upgrade2europe mit Gewinn als Ganzes oder in Teilen nutzen. Bei der Entwicklung hatten wir jedoch insbesondere die folgenden drei Zielgruppen, die das Herzstück unserer europäischen Gesellschaft und Wirtschaft darstellen, im Blick: 

 

Wie funktioniert der ganzheitliche upgrade2europe Ansatz?

upgrade2europe baut als Nachfolgeprojekt auf den Erfolgen und Erfahrungen des Projektes Europeanisation auf. Dieses Vorgängerprojekt wurde von der Europäischen Kommission als „Success Story" und von der Nationalen Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung als „Good Practice Example" ausgezeichnet. 

Im Zuge des Projektes upgrade2europe haben wir die bereits existierenden Angebote aktualisiert. Hinzu kommen Erweiterungen, die upgrade2europe jetzt zu einem integrierten digitalen Lern-Tool machen und insbesondere darauf abzielen, Sie auch bei der Umsetzung Ihres Europäisierungsvorhabens tatkräftig zu unterstützen. 

Im Verlauf der sieben Jahre seit 2016, in denen die Ergebnisse des Projektes Europeanisation von Akteuren aus ganz Europa ausgiebig genutzt wurden, haben wir umfangreiches Feedback sammeln können. Mit Abstand am häufigsten wurde der Wunsch geäußert, den Organisationen mehr Hilfsmittel, Tipps und Unterstützung für die praktische Umsetzung eines Europäisierungsprozesses zur Verfügung zu stellen. 

Das haben wir umgesetzt. Die drei Schritte - Analyse, Auswertung, Europäisierung - werden von den upgrade2europe Produkten jetzt umfassend unterstützt und begleitet.

Zwei Produkte stehen dabei im Mittelpunkt: Zuerst das Selbstanalyse-Tool und darauf aufbauend das Praxishandbuch. Die Nutzung dieser zwei Produkte empfehlen wir allen, die ihre Europäisierung systematisch und effektiv vorantreiben möchten.

Online Selbstanalyse-Tool: Wenn Sie überlegen, ob Sie einen Europäisierungsprozess zeitnah starten sollten, oder wissen möchten, wo Sie aktuell in einem bereits laufenden Europäisierungsprozess stehen, dann starten Sie am besten mit dem upgrade2europe Selbstanalyse-Tool. Damit können Sie in kurzer Zeit Ihre Organisation im Hinblick auf deren aktuelle „institutional readiness“ für Europa überprüfen. Als Ergebnis erhalten Sie eine umfassende individuelle Auswertung mit vielfältigen Tipps und Handlungsoptionen für Ihre nächsten konkreten Schritte.

Praxishandbuch: In der Auswertung Ihrer Selbstanalyse erfahren Sie u. a., welche der 15 Tools aus dem upgrade2europe Handbuch Sie bei den Themen, die Sie prioritär angehen sollten, am besten unterstützen. Das Handbuch ist so konzipiert, dass Sie für alle wesentlichen Europäisierungsaufgaben, denen sich Ihre Organisation gegenübersieht, mindestens ein praxistaugliches Werkzeug an die Hand bekommen, um zeitnah mit der Optimierung Ihrer aktuellen Situation beginnen zu können.

Am besten Sie starten sofort. Die Selbstanalyse dauert nur ca. eine Stunde. 

 

Gibt es noch mehr?

Wir haben insgesamt sechs sich ergänzende und hier frei online zugängliche Produkte entwickelt. Fast alle upgrade2europe Angebote stehen Ihnen in acht Sprachen zur Verfügung, darunter Deutsch und Englisch. 

Mit dem upgrade2europe Lern-Tool können Sie als Nutzer:in die notwendigen Kenntnisse für die Europäisierung Ihrer Organisationen Schritt für Schritt berufsbegleitend erlernen und direkt im Arbeitsalltag anwenden (Work-Based-Learning-Ansatz). Bildungsanbieter können die Materialien und ein Mustercurriculum für Weiterbildungsangebote nutzen.

Neben dem Selbstanalyse-Tool und dem Handbuch stehen die folgenden Werkzeuge und Informationsquellen für Sie bereit: 

E-Mail-Kurs: Wenn Sie ohne viel Zeitaufwand mehr über einige der zentralen Tools von upgrade2europe erfahren möchten, dann empfehlen wir Ihnen, mit dem E-Mail-Kurs zu starten. Der E-Mail-Kurs bietet einen leichten und schrittweisen Einstieg in das Thema Europäisierung. Die zehn E-Mails, die Ihnen in einem Zeitraum von zehn Wochen zugesendet werden, bieten einen kurzweiligen Einstieg in die Methodenvielfalt von upgrade2europe. Sie erhalten zudem erste konkrete Tipps, wie Sie die Tools in Ihrer Organisation am besten einsetzen können.

Lernvideos: Eine weitere Einstiegsmöglichkeit in das Thema Europäisierung bieten die upgrade2europe Lernvideos. Die Videos geben Ihnen einen Einblick in die Chancen und Herausforderungen, die ein Europäisierungsprozess mit sich bringt. Sie können die Videos zum Beispiel als erste Inspiration nutzen, als Informationsquelle im Verlauf Ihres Europäisierungsprozesses oder als ergänzende Lernmaterialien im Rahmen eines upgrade2europe Workshops.

Curriculum: Explizit für Trainer:innen und Bildungsanbieter wurde das upgrade2europe Curriculum entwickelt. Das Curriculum bietet Ihnen die Grundlagen für die Konzipierung von Workshops und Weiterbildungen zum Thema Europäisierung. Im Detail werden das notwendige Wissen, die Fertigkeiten und die Fähigkeiten beschrieben, die man braucht, um einen Europäisierungsprozess erfolgreich zu gestalten. Das Curriculum wurde auf der Grundlage des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR) erarbeitet.

Prozessmodell: Last but not least, das upgrade2europe Prozessmodell. Dieses Dokument ist für all diejenigen von Interesse, die mehr über die methodischen Grundlagen von upgrade2europe erfahren möchten. Das Prozessmodell bringt mit seinen vier Entwicklungsstufen u. a. Struktur in den upgrade2europe Organisationsentwicklungsprozess und schafft die Basis dafür, dass wir jeder Organisation spezifische Tools und Tipps für deren individuelle Weiterentwicklung empfehlen können. Es steht in englischer Sprache zum Download bereit. 

Womit möchten Sie starten? Ihre Europäisierung ist nur einen Klick entfernt. 

 

Europa bietet vielfältige Chancen. Wir freuen uns, wenn upgrade2europe Sie dabei unterstützt, diese zu entdecken und zu nutzen. 

 

#emcra_Reise_von_Europeanisation_zu_upgrade2europe

Die Veröffentlichung der Ergebnisse von upgrade2europe ist eine weitere wichtige Zwischenstation auf einem Weg, den wir bei emcra mit unserem ersten eigenen EU-Projekt im Jahr 2010 begonnen haben. Mit jedem EU-Projekt möchten wir etwas Neues und Nützliches entwickeln, das es uns ermöglicht, unsere Weiterbildungen und unsere Beratungen permanent zu verbessern. 

Das galt für “Blended Teamwork”, das bereits im Jahr 2010 Online-Zusammenarbeit zum Thema hatte, ca. zehn Jahre bevor im Zuge der Corona-Pandemie Teams oder Zoom im Mainstream angekommen sind. Das gilt jetzt wieder für upgrade2europe, dem ersten Lerntool, das alle Aspekte eines Europäisierungsprozesses systematisch abbildet. Die Teilnehmer:innen, die sich bei emcra zur EU-Fundraiser:in ausbilden lassen, werden davon profitieren. Einen Überblick, welche weiteren emcra-Projektergebnisse Sie nutzen können, erhalten Sie hier

upgrade2europe hat eine Vorgeschichte. Es baut auf den Erfahrungen auf, die wir in den vergangenen sieben Jahren mit dem Europeanisation-Tool sammeln konnten. Europeanisation wurde ebenfalls von der EU gefördert und mehrfach ausgezeichnet. Die Förderung von upgrade2europe belegt zudem, was wir in unseren Weiterbildungen und Beratungen regelmäßig betonen: Gute Projektergebnisse sind die beste Grundlage für Folgeförderungen. Organisationen, die ihr Fördermittelmanagement mittel- und langfristig strategisch planen, können immer wieder Fördermittel zur Weiterentwicklung ihrer Kernkompetenzen erhalten. Bei emcra sind das die Bereiche öffentliche Förderung, Fundraising und Organisationsentwicklung.

Wenn Sie Interesse haben, den Bereich Fördermittel und Fundraising in Ihrer Organisation auf eine breite und zukunftsfähige Basis zu stellen - national, in Europa und weltweit - dann kontaktieren Sie uns. emcra begleitet Sie gerne auf diesem Weg. Nicht selten sind wir in der Lage, mit Ihnen zusammen für diesen Prozess ebenfalls Fördermittel zu akquirieren. 

 

Haben Sie Interesse oder Fragen zu diesen Angeboten? Bitte kontaktieren Sie uns direkt (030/ 3180 1330) oder per E-Mail an info@emcra.eu. Wir informieren Sie auch gerne über die umfassenden Fördermöglichkeiten, um Ihre Teilnahme zu ermöglichen. Ihre Teilnahme kann bis zu 100 % gefördert werden. Die geförderte Teilnahme ist auch berufsbegleitend möglich, wobei der Arbeitgeber zusätzlich zur Weiterbildungsförderung einen Lohnkostenzuschuss erhalten kann.

Zurück