Kalkulation von transnationalen EU-Projekten

Das Tagesseminar vermittelt theoretische Grundlagen und praktische Methoden zur Kalkulation von transnationalen EU-Projekten.

Sie erfahren, welche Projektkosten im Rahmen von grenzüberschreitenden Projekten innerhalb der Europäischen Union förderfähig sind und wie Sie sicher zwischen direkten und indirekten Kosten unterscheiden. Sie lernen einen Budgetplan kennen und werden für die unterschiedlichen Kostenkategorien sensibilisiert. Sie erfahren, wie Sie Ihre Projektpartner in die Kalkulation einbinden und erhalten Tipps für die Aufteilung des Projektbudgets zwischen den Projektpartnern.  

Während des gesamten Seminars profitieren Sie von unserem emcra know-how. Als erfahrener Konsortialführer hat emcra bereits mehrere eigene EU-Projekte erfolgreich beantragt und mit Auszeichnung umgesetzt.

Das Tagesseminar ist ein Angebot innerhalb der modularen Weiterbildung „Qualifizierung EU-FundraiserIn“. Entsprechend liegt der Fokus

Termine

Nächste Termine in Berlin:

  • 13. September 2019

Lerninhalte

✔ Grundlagen der EU-Projektkalkulation für transnationale Projektvorhaben

✔ Definition von Kostenkategorien und Budgetplanung im Antragsprozess   

✔ Einbindung der Projektpartner in die Kalkulation und Verteilung des Projektbudgets auf die Partner

Zielgruppe

Führungskräfte, MitarbeiterInnen und ProjektmanagerInnen aus Unternehmen, Vereinen, Verbänden, Städten und Kommunen, Stiftungen, NGOs und von Bildungsträgern, die erfolgreich grenzüberschreitende europäische Projekte beantragen, kalkulieren und umsetzen möchten.

Ihr Nutzen

✔ Sie lernen die Grundlagen der EU-Projektkalkulation kennen und können zwischen förderfähigen und
    nicht-förderfähigen Kosten unterscheiden.

✔ Sie erfahren, wie Sie entsprechend der verschiedenen Kostenkategorien planen und Ihr Budget
    beantragen sollten.

✔ Sie werden exemplarisch mit einem EU-Budgetplan vertraut und können in Zukunft selbständig damit
    arbeiten.   

✔ Sie erhalten praktische Tipps zur Einbindung der Projektpartner in die Budgetplanung und erfahren, wie
    Sie das EU-Budget sinnvoll auf alle Partner verteilen können.

Anmeldung und Kosten

Für eine Anmeldung füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und senden es unterschrieben an uns zurück – am besten per E-Mail oder Fax, ebenso aber auch postalisch. Gerne geben wir Ihnen auch telefonisch Auskunft rund um Ihre Anmeldung.

Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. Seminarunterlagen 345,00 Euro (brutto).

Zweitteilnehmer aus derselben Institution erhalten 10 % Preisnachlass.

Bei Anmeldung zu den Weiterbildungen „EU-FundraiserIn“, „ManagerIn für öffentliche Fördermittel“ und „FördermittelmanagerIn für Unternehmen“ werden die Kosten für dieses Seminar mit der Weiterbildungsgebühr verrechnet.

Die Seminarkosten können durch die Bildungsprämie finanziert werden.

Haben Sie Fragen zu dem Seminar oder zur Finanzierung? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne: per E-Mail info@emcra.eu oder Telefon +49 (0)30 3180 1330.

Weitere Fragen?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an:
info@emcra.eu
oder rufen Sie uns an:

030 31801330