Fördermittel für inklusive Kulturarbeit

Das Tagesseminar gibt einen Überblick über die öffentliche Förderlandschaft und zeigt Fördermöglichkeiten im Bereich inklusive Kulturarbeit auf.

Der gleichwertige Zugang zu kultureller Bildung und die Teilnahme am kulturellen Leben – unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Behinderung – ist erklärtes Ziel deutscher und europäischer Politik. Um diese Inklusion zu erreichen und die Barrierefreiheit auszubauen, haben Europäische Union und der Bund eine Vielzahl an Förderprogrammen aufgelegt.

In unserem Tagesseminar erhalten Sie einen Überblick über die Fördermöglichkeiten im Bereich inklusive Kulturarbeit und lernen eine Auswahl an Förderprogrammen kennen. Zudem erfahren Sie, wer die wichtigsten Ansprechpartner sind und welche Rahmenbedingungen bei der Antragstellung berücksichtigt werden müssen, um die Förderchancen zu optimieren.

Termine

Nächste Termine in Berlin:

  • 17. Juli 2017 (10 - 16 Uhr)
  • 26. September 2017 (10 - 16 Uhr)
  • 23. November 2017 (10 - 16 Uhr)

Lerninhalte

✔ Einführung in die Struktur der öffentlichen Förderlandschaft

✔ Fördermöglichkeiten für inklusive Kulturarbeit (z.B. Kreaktives Europa, Europäischer Sozialfonds –
    ESF, Stiftungen)

✔ Kommunikation mit den Fördermittelgebern

✔ Rahmenbedingungen der Projektentwicklung und Antragstellung

✔ Recherche nach weiterführenden Informationen

Zielgruppe

✔ Führungskräfte, MitarbeiterInnen und ProjektmanagerInnen in Kulturinstitutionen, Bildungsträgern,
    Kommunen, Vereinen, Wohlfahrtsverbänden, Stiftungen und Unternehmen, die ihr Wissen zur
    Förderung von inklusiver Kulturarbeit erweitern und professionalisieren wollen

✔ FundraiserInnen und BeraterInnen, die ihr Wissen um diesen Förderbereich erweitern wollen

Ihr Nutzen

✔ Sie haben einen Überblick über die öffentliche Förderlandschaft für inklusive Kulturarbeit

✔ Sie kennen die wichtigsten Förderprogramme und deren Ansprechpartner für den Themenbereich

✔ Sie sind mit den Rahmenbedingung der Projektentwicklung und Antragstellung vertraut und wissen,
    wie Sie weiterführende Informationen recherchieren können

Anmeldung und Kosten

Für eine Anmeldung füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und senden es unterschrieben an uns zurück – am besten per E-Mail oder Fax, ebenso aber auch postalisch. Gerne geben wir Ihnen auch telefonisch Auskunft rund um Ihre Anmeldung.

Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. Seminarunterlagen 345,00 Euro (brutto).

Zweitteilnehmer aus derselben Institution erhalten 10% Preisnachlass.

Bei Anmeldung zu den Weiterbildungen „EU-FundraiserIn“, „ManagerIn für öffentliche Fördermittel“ und „FördermittelmanagerIn für Unternehmen“ werden die Kosten für dieses Seminar mit der Weiterbildungsgebühr verrechnet.

Die Seminarkosten können durch die Bildungsprämie finanziert werden.

Haben Sie Fragen zu dem Seminar oder zur Finanzierung? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne: per E-Mail info@emcra.eu oder Telefon +49 (0)30 3180 1330.

Weitere Fragen?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an:
info@emcra.eu
oder rufen Sie uns an:

030 31801330