Erfolgreiche EU-Antragstellung ist erlernbar – wir bilden Sie aus!

Als erster Anbieter auf dem deutschen Markt bereitet emcra Sie in einer zertifizierten Weiterbildung auf Ihre Tätigkeit in der EU-Fördermittel-Akquisition vor

+++ „emcra Sommer-Akademie“ +++: Vom 08. Juni bis 31. August 2016 bieten wir im Rahmen unserer Sommer-Akademie vergünstigte Preise bei der Buchung ausgewählter Weiterbildungs- angebote an. Mehr

Während der berufsbegleitenden "Qualifizierung zum EU-Fundraiser" vermitteln wir Ihnen praxisnah das notwendige Know-how zur Beschaffung und Abrechnung von EU-Fördermitteln.

In der Qualifizierung zum EU-Fundraiser lernen Sie die aktuelle EU-Förderlandschaft kennen, EU-Anträge erfolgreich zu stellen und Ihr Wissen gezielt und effektiv in Ihrem Arbeitsbereich anzuwenden. Erfolgreiche EU-Antragstellung ist erlernbar!

Bereits seit 2005 bietet emcra die erste zertifizierte Weiterbildung zum EU-Fundraiser an. Seitdem wurden bereits über 500 erfolgreiche Experten für EU-Fördergelder ausgebildet!

Förderung der Teilnahme möglich, z.B. mit Bildungsgutschein oder WeGebAU - Erfahren Sie mehr »

Die Qualifikationsmodule der Weiterbildung

Wir vermitteln Ihnen das nötige Know-how in zehn Qualifikationsmodulen:

Die Weiterbildung/Fortbildung zum EU-Fundraiser ist AZAV-zertifiziert - einmalig in Deutschland - bereits mehr als 450 ausgebildete EU-Fundraiser
  • Erste Schritte im europäischen Förderdschungel – Struktur der EU-Förderlandschaft 2014-2020
  • Projektentwicklung – Konzeption von EU-Projekten anhand des Logframe (logical framework approach)
  • Antragstellung – EU-Anträge formal und inhaltlich richtig konzipieren
  • Institutional Readiness
  • Das europäische Geld in den EU-Mitgliedstaaten – Förderung durch den ESF
  • EU-Fundraising im Beruf
  • Kalkulation von EU-Projekten – Budgetplanung
  • EU-Projektmanagement – erfolgreiche Durchführung europäischer Projekte
  • Finanzmanagement – Abrechnung von Projekten nach EU-Vorgaben
  • Nachhaltigkeit von EU-Projekten und Verbreitung von Projektergebnissen

Begleitend zu Ihrer Fortbildung zum EU-Fundraiser stellen wir Ihnen eine Bandbreite an klassischen Brüsseler Fördertöpfen und Strukturfonds-Programmen, z.B. aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF), vor.

Termine

Nächste Starttermine in Berlin: 17. August 2016, 05. September 2016

"Qualifizierung zum EU-Fundraiser" – Das Gesamtpaket im Überblick

Die berufsbegleitende Weiterbildung vermittelt in fünf Präsenzphasen praxisnahes Fachwissen rund um EU-Fördermittel und europäisches Projektmanagement:

Während der emcra Fortbildung zum EU-Fundraiser – AZWV-zertifizierte Weiterbildung
  • Fünf Präsenzphasen à 3 Tage
  • Weiterbildungsbegleitende Online-Module
  • Umfassendes Studienmaterial
  • Fallbeispiele aus der Praxis
  • Intensive Betreuung durch ausgebildete Trainer mit jahrelangen Erfahrungen in der EU-Fördermittel-Akquisition
  • Tipps aus der Praxis für die Praxis – Austausch mit Praktikern
  • Zertifizierte Weiterbildung seit 2005 mit über 500 Absolventen

Die Teilnahme an der Weiterbildung kann komplett gefördert werden – z.B. durch einen Bildungsgutschein, das Bundesprogramm WeGebAU und durch Förderprogramme der Bundesländer. Sprechen Sie uns an, wir geben Ihnen gerne Auskunft.

Die Weiterbildungskosten können i.d.R. steuerlich geltend gemacht werden.

 

Haben Sie Fragen zur Weiterbildung, zu Inhalten oder Finanzierungsmöglichkeiten? Kontaktieren Sie uns! Ihre direkte Ansprechpartnerin ist Renata Kavelj: +49 (0)30 3180 1330 oder  info@emcra.eu

Weitere Fragen?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an:
info@emcra.eu
oder rufen Sie uns an:

030 31801330